Hallo Besucher! [ Registrieren | Anmelden

Ponyreitschule Eschenhof



Ponyreitschule Eschenhof

   
Homepage: www.ponyreitschule-eschenhof.de/
Adresse: Schlagweg 26, 81241 München-Pasing
   
Schulbetrieb: mit Schulpferden
Ausbildung in: Dressurreiten
Ausstattung der Anlage: Reithalle, Aussenplatz
Bewirtung: Nein
Boxen für Privateinsteller: Nein

Lage

Die Ponyreitschule Eschenhof liegt am westlichen Stadtrand von München im Gebiet von Pasing und grenzt an Wiesen und ein Waldgebiet.
Die Ponyreitschule ist keine Reitschule im klassischen Sinne sondern ein Stall, in dem Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren behutsam an das Reiten herangeführt werden.

Anfahrt

Die Ponyreitschule Eschenhof liegt in Paing und ist mit dem Auto über die Blumenauerstraße aus Pasing oder Großhadern zügig zu erreichen. Auch an den öffentlichen Nahverkehr ist nicht die Ponyreitschule angeschlossen, denn die Bushaltestelle Perlenschneiderstraße der Linie 56 hält unweit des Hofs.

VN:F [1.9.22_1171]

Bewertung der Reiter


Durchschnittliche Bewertung: 8.1 von 10 Sternen (34 Stimmen)

Haben Sie Erfahrung mit diesem Reitstall? Bewerten Sie ihn.
Ausstattung der Anlage
Zustand der Anlage
Schulpferde
Atmosphäre
Ausrittgelände
Bewertung: 8.1/10 (34 Stimmen abgegeben)



Ein Kommentar zu “Ponyreitschule Eschenhof”

  1. Clara Hauser am 15. November 2013 @ 22:32

    Hallo,

    der erste Eintrug ist sehr positiv.Wir wurden freundlich begrüßt und die Anlage sieht aus sehr gepflegt aus.
    Uns wurde erklärt was heute gemacht wird.
    Da meine zwei Töchter schon etwas fortgeschritten sind (regelmäßige Ausritte mit Schritt,Trab und Galopp) mussten sie in der Halle ein paar Figuren zur Quadrille geritten,zum testen.
    Dann mussten wir auf einen Zettel schaun,wo stand wer wenn ritt.
    Meine jüngere Tochter (10) bekamm Scotty (Isländer) und meine ältere Tochter (14) den Ricco (Welsh Mountain Pony) .
    Scotty war bereits in der Halle und wurde geritten.
    Deswegen half meine jüngere Tochter mit das Pferd ihrer älteren Schwester fertig zu machen (putzen,satteln,trensen) .
    Da Ricco den Huf immer wieder weg zog,batten wir um Hilfe.
    Das klappte dann ganz gut.
    Jedes Pferd hat nicht sein eigenes Putzzeug,denn es gibt zwei Wägen,wo jegliches Putzzeug drinn ist,dass für alle benutzt werden kann.
    Zudem finden wir es alle gut,dass die meisten Pferde OHNE Gebiss geritten werden und das es Korb-Steigbügel gibt.
    Die Reitstunde verlief ganz gut.
    Sie mussten zusammen mit anderen Reitern in Schritt und Trab Dressur-Figuren und Volten reiten.
    Die Pferde reagieren sehr gut auf die Hilfen.
    Nur im Trab muss man immer etwas nachtreiben.
    Manche Pferde bekommen Gerten.
    Eine Reitstunde geht 50 Minuten auf dem Platz,in der Halle oder im Gelände.
    Da wir aber noch neu sind,müssen meine Töchter erst noch ins kleine Zelt um dort die richtigen Knieschluss,Hüftewegungen etc.zu erlernen.
    Der Stall ist lichtdurchflutet mit frischem Stroh/Heu und ann jede Box grenz ein Paddock.
    Es gibt auch noch befestigte Ausläufe,und sehr große Weiden.
    Die Pferde werden im artgerechten Herdenverand geritten.
    Zum ausruhen gibt es auch eine Reiterstube mit Bad.
    Alles in einem sind wir alle sehr zufrieden :) !

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: +10 (von 14 Stimmen)

Einen Kommentar verfassen